Krebshilfe in Deutschland

Betrachtet man die Anzahl der Deutschen, die im Jahr 2013 erkrankt waren, dann wurde um die 500000 mal die Diagnose Krebs gestellt. So ist die Zahl der Erkrankten wieder gestiegen und nach einer wissenschaftlichen Untersuchung sollte man sich jetzt besonders freuen, dass man in einer hoch entwickelten Region wie Deutschland die Krankheit erleiden muss. Hier sind die Überlebenschancen dank einer guten medizinischen Versorgung besonders gut und selbst die Aussicht auf eine vollständige Heilung kann besser sein, als in den armen Regionen dieser Welt. Der Anstieg der Krebserkrankungen ist dabei auf eine immer besser funktionierende Früherkennung zurückzuführen, wobei auch die Zahl der Fälle von geheiltem Krebs immer weiter steigen wird, da in einem frühen Stadium die Krebserkrankungen größere Chancen der Heilung bieten können. Mit neuen Behandlungsmethoden sinkt die Zahl der Toten konsequent und wer früher in den 80er an der Chemo gestorben ist, der wird heute geheilt oder er kann sein Leben doch noch wesentlich verlängern.

Glaubt auch so mancher Mensch, dass diese Krankheit nur die Folge einer erblichen Vorbelastung oder dem Genuss von Alkohol, Zigaretten oder anderen schädlichen Faktoren das Ergebnis ist, so können neueste Untersuchungen beweisen, dass Krebserkrankungen einfach nur Zufall oder Pech sein können. Ein wichtiges Detail haben die Wissenschaftler ebenfalls erfassen können, denn je älter der Mensch wird, umso mehr steigt das Risiko, an Krebs zu erkranken. Hierbei haben Statistiker erfahren, dass junge Menschen weniger an Krebs erkranken als ältere Menschen. Bei diesen Untersuchungen wurde stets berücksichtigt, dass es Krebsarten gibt, die bei jungen Menschen nur im Ausnahmefall auftreten werden. Dies kann der Prostatakrebs sein, denn dieser Krebs tritt nur in ganz selten Fällen vor dem 45. Geburtstag auf. Hat ein Mann aber schon ein Alter von 65 Jahren überschritten, dann wird das Risiko an Krebs zu erkranken noch einmal erheblich ansteigen.

Wer trotz aller medizinischen Erfolge nicht den Weg der Heilung beschreiten kann, der wird wie 221000 Menschen in jedem Jahr den Kampf gegen die Krankheit verlieren und sterben. Betrachtet man die neuesten wissenschaftlichen Untersuchungen, dann sollen sich die Zahlen der Neuerkrankungen bis zum Jahr 2030 sogar noch jährlich um 20 % erhöhen. Besieht man sich statistische Erhebungen, dann ist der Krebs mit den meisten Erkrankungen bei der Frau immer noch der Brustkrebs, sodass jährlich 75200 neue Krankheitsfälle auftreten können. Für den Mann ist es der Prostatakrebs, denn hier gibt es jährlich 70100 neue Krankheitsfälle. Aber die Statistik kann noch erschreckendere Zahlen bieten, denn jährlich erkranken auch 1800 Kinder an Krebs. In diesen Fällen ist es meistens Leukämie, an denen die Kinder leiden, wobei mehr als 33 % der Kinder daran erkranken.

Wurde die Krankheit festgestellt, dann sollte man jede Information nutzen, die sich bietet, damit man die besten Ärzte für die spezielle Krebsart finden kann, an der man selbst erkrankt ist. So gibt es ein neues Infonetz Krebs, denn das Ziel soll sein, dass der Patient über alle Möglichkeiten der Heilung seiner Krankheit bestens aufgeklärt ist. Das Infotelefon der Deutschen Krebshilfe kann hierbei beste Dienste leisten und vielleicht sogar den entscheidenden Tipp geben, wie man den besten Arzt für diese Krebsart finden kann. In Deutschland findet der Patient mit unterschiedlichsten Krebsarten nicht nur medizinische Informationen, er kann auch mit Organisationen wie der Lebenswert e.V. oder Lebensmut – Leben mit Krebs e. V. Vereinigungen finden, die nicht nur dem Patienten hilfreich zu Seite stehen. Hier können auch die Angehörigen Hilfe und Trost finden, wenn man in schwierigen Situationen der Krankheit einfach nicht mehr weiter weiß. Auf der Internetseite von www.krebshilfe.de kann der Betroffene zudem die Adressen zahlreicher Selbsthilfegruppen finden, sodass man auf Menschen trifft, die in der genau gleichen Situation im Leben sind. Sich austauschen über alle Nöte und Ängste kann hierbei noch mehr dazu beitragen, dass ein Krebspatient wieder neuen Lebensmut findet und die Heilung beginnen kann. Krebs in Deutschland ist in der heutigen Zeit nicht mehr unbedingt ein Todesurteil und dank verbesserter medizinischer Möglichkeiten und besserer Früherkennung ist immer mehr ein vollständige Heilung möglich.